Lindsay Lohan macht Fortschritte und treibt viel Sport

Irgendwie kann ich meiner eigenen Schlagzeile nicht viel Vertrauen entgegenbringen. Lindsay Lohan soll angeblich starke Fortschritte im Kampf gegen die Drogensucht machen. Lindsay Lohan (24) ist ja bekanntlich immer noch in der Betty Ford Klinik in Behandlung, auch wenn sie angeblich mittlerweile täglich das Gelände der Klinik verlassen darf. Ich halte ihr menschlich echt die Daumen, dass sie die Sucht tatsächlich besiegen kann, aber leere Versprechungen und hochgelobte Besserung hat man schon zu oft in Zusammenhang mit Lindsay Lohan gelesen.

Gut für Lindsay scheint zu sein, dass ihre Ex, Samantha Ronson sie angeblich schon mehrfach in der Therapie besucht haben soll. Ein Insider sagte gegenüber „E! News“: „Ich habe Samantha ein paar Mal dort gesehen, was gut ist. Lindsay scheint es wirklich besser zu gehen. Ich bin mir nicht sicher, wie ich es beschreiben soll, aber sie wirkt erleichtert, als ob ihr eine Last von den Schultern genommen wurde. Sie hat sich damit abgefunden, wie schlimm es wirklich um sie stand, und will ihr Leben jetzt umkrempeln.“

Ich bin ja mal gespannt ob es die Ärzte der Betty Ford Klinik tatsächlich schaffen, auch mit viel Sport, den Lindsay Lohan angeblich täglich betreibt, sie wieder in geordnete Bahnen zu lenken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.