Thomas Gottschalk präsentiert „Menschen 2010“

Mainz (ots) – Thomas Gottschalk wird am Wochenende den dreistündigen ZDF-Jahresrückblick „Menschen 2010“ moderieren. Darüber haben sich der Moderator, Programmdirektor Thomas Bellut und ZDF-Showchef Manfred Teubner verständigt. Selbstverständlich wird Thomas Gottschalk laufend über den Gesundheitszustand des verunglückten „Wetten, dass..?“-Kandidaten Samuel Koch informiert. In der journalistisch aufbereiteten Rückschau stellt Thomas Gottschalk am Sonntag, 12. Dezember 2010, 20.15 Uhr die Menschen vor, die in den zurückliegenden zwölf Monaten für Gesprächsstoff gesorgt und das Jahr maßgeblich geprägt haben.

Thomas Gottschalk moderiert Menschen 2010 Foto: (c) ZDF und Tobias Hase

Dazu gehören auch drei „Jubilare“: Der Moderator selbst und Iris Berben feierten ihren 60. Geburtstag, Mario Adorf wurde 80. ZDF-Moderator Jörg Pilawa ist ebenso zu Gast wie Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg und Alice Schwarzer, die ihre Sicht des Kachelmann-Prozesses darlegt.

Michael Schumacher blickt auf sein Comeback im Formel 1-Zirkus zurück, Gerhard Delling und Günter Netzer auf ihr letztes Jahr, in dem sie gemeinsam eine Fußball-Weltmeisterschaft kommentiert haben. Zusammen mit Katrin Müller-Hohenstein, Oliver Kahn und Comedian Matze Knop ist die hochkarätige Expertenrunde bereit für eine unterhaltsame Analyse des Fußballjahres. André Lange erlebte das Ende seiner Profi-Karriere als bester Bobfahrer aller Zeiten und ist zusammen mit „Hintermann“ Kevin Kuske in der Sendung.

Zu den aufrüttelnden Themen des Jahres gehören auch die Bilder vom Erdbeben in Haiti und seinen Folgen. Ein deutsches Ehepaar, das unmittelbar vor dem Beben auf Haiti war, um ein Baby zu adoptieren, erzählt, wie es versucht hat, sein Kind aus dem zerstörten Land in das neue Zuhause zu holen. Außerdem geht um James Bain, der 35 Jahre unschuldig im Gefängnis saß, um das Grubenunglück in Chile und um die Duisburger Loveparade.

Quelle: ZDF / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.