„Wetten, dass …?“ UNFALL: Samuel Koch muss wieder laufen lernen

Es sind die neuesten Einschätzungen der behandelnden Ärzte. Der junge Stuntman Samuel Koch (23) war bei „Wetten, dass …?“ so schwer gestürzt, dass die ersten Hoffnungen auf einen glimpflichen Ausgang für den Sportler sich leider als unbegründet erwiesen haben. Es scheint derzeit ausgeschlossen, dass er die Uniklinik Düsseldorf zu Fuß verlassen kann. Ganz im Gegenteil wird er einiges ganz neu lernen müssen auf das er sich bisher immer verlassen konnte. Es ist für jeden Menschen schwer mit einer plötzlichen Behinderung zu leben, aber einen Sportler trifft es sicherlich nochmal ganz speziell.

Samuel Koch hat sowohl in den Armen als auch in den Beinen schwerste Lähmungen. Derzeit wird er auch noch künstlich beatmet, was aber mit einem Luftröhrenschnitt und nicht direkt mit der Verletzung zu tun hat.

Es scheint derzeit so als würden die Ärzte davon ausgehen, dass er in einem langen und schweren Weg die Chance hat die Lähmungen zu überwinden. Wenn das so wäre, dann hätte er echt noch Glück gehabt, denn eine Lähmung kann auch dauerhaft sein. Ich bleibe dabei ihm gute Besserung zu wünschen und seinen Freunden und Verwandten die Kraft ihn bei seinem Weg zu unterstützen.