„Wetten, dass …?“ UNFALL: ZDF erntet viel Lob / Samuel Koch operiert

Am vergangenen Samstag wurde zum ersten Mal in der 29 jährigen Geschichte von Wetten, dass …? eine Sendung vorzeitig beendet. Samuel Koch (23) hatte versucht über ein fahrendes Auto, mit Sprungfedern an den Beinen zu springen und dabei einen Salto zu machen. Der Stuntman stürzte dabei so schwer, dass er nach dem Sprung nur noch regungslos am Boden lag. Das ZDF unterbrach die laufende Sendung und spielte stattdessen alte Musikacts aus älteren Sendungen bis Thomas Gottschalk die Sendung endgültig abbrach.

Samuel Koch wurde noch in der Nacht operiert. Eine Pressekonferenz des Krankenhauses soll am heutigen Nachmittag erste Informationen zum Zustand von Samuel Koch liefern. Er war schon kurz nach der Einlieferung ansprechbar und bei Bewusstsein, musste allerdings dennoch operiert werden. Wie sich der Sturz auf seine Gesundheit und seinen Job ausgewirkt hat ist immer noch unklar.

Das ZDF erntet derweil für die se richtige Entscheidung die Sendung nicht fortzusetzten viel Lob und Anerkennung. Trotz dem Quotenkampf mit Das Supertalent und einer Horde wartender internationale Stars zollt man dem Kandidaten und seinen Angehörigen den nötigen Respekt und verzichtet auf die Sendung. In der heutigen Zeit nicht selbstverständlich wie ich finde. Auch große Zeitungen und die anwesenden Stars unterstützen die Haltung des ZDF. Eine Untersuchung des Vorfalls wurde ebenfalls vom Programmdirektor angekündigt.

Viele Webseiten scheinen nicht genug Bilder und Videos des schrecklichen Unfalls zeigen zu können. Ich bitte um Verständnis, dass wir nach den schrecklichen Augenblicken und dem bangen Warten keine Bilder und auch kein Video zeigen. Die Entscheidung direkt nach dem Unfall nur noch Bilder des Publikums zu zeigen fanden wir in Anbetracht der schwere des Unglücks so richtig, dass wir auch keine Bilder und Videos zeigen werden.

Natürlich berichten wir am Nachmittag über den aktuellen Zustand von Samuel Koch.