Dschungelcamp 2011: Alle mussten zur Prüfung!

Immer wieder ist es schön, wenn im Dschungelcamp alle Kandidaten gemeinsam in die Prüfung müssen, denn dann sehen sich die Kandidaten gegeseitig sehen und somit die leistung der anderen auch beurteilen können. Natürlich kann dies auch su Spannungen im Team führen, aber das wäre ja auch nicht das Schlimmste, oder? Katy Karrenbauer, Indira Weis, Jay Khan, Thomas Rupprath und Peer Kusmagk werden von den Moderatoren Sonja Zietlow und Dirk Bach am Dschungelsee begrüßt sie mit herzlichen Worten: „Willkommen zur Dschungelprüfung! Es ist die zweite Prüfung, bei der ihr alle dabei seid und diesmal kommt ihr auch alle zum Einsatz.“

Sonja Zietlow ergänzt: „Die Dschungelprüfung heißt ‚Tarzan und Jane’ und nach fast zwei Wochen im Camp ist sie perfekt für euch alle fünf. Ihr werdet gelüftet, gewaschen und kommt zum Trocknen sogar an die Leine. Aber alles in der falschen Reihenfolge.“ Dirk Bach: „Drei von Euch spielen `Tarzan` und müssen von dieser Plattform aus an Lianen über den See schwingen und dann versuchen, im richtigen Moment loszulassen, um dann auf einem dieser fünf Sternen zu landen und ihn dabei in der Mitte zu zerbrechen.“ Sonja Zietlow: „Die anderen spielen den Part ‚Jane’, sie werden schwimmend die Sterne in die richtige Position für unsere ‚Tarzans’ bringen. Wer die Schwimmer und wer die Springer sind, das müsst ihr selbst entscheiden.“

Thomas Rupprath, Katy Karrenbauer, Jay Khan, Indira Weis, Peer Kusmagk
Foto: (c) RTL / Stefan Menne

Dirk Bach: „Die Entscheidung ist aber geschlechtsneutral. Jeder ‚Tarzan’ oder Springer hat drei Versuche. Ihr habt also neun Versuche, um die fünf Sterne mit euren Körpern zu zerbrechen. Das wären dann fünf Mahlzeiten.“ Dirk Bach: „Eine Kleinigkeit haben wir noch vergessen. Wie ihr hier seht, haben wir Sterne in drei verschiedenen Größen. Und die drei `Springer` müssen vorher gemeinsam entscheiden, wer die großen Sterne übernimmt, wer die mittleren und wer die kleinen.“

So fällt die Entscheidung der fünf Stars aus:
Katy und Indira spielen „Jane“ oder die „Schwimmerinnen“.
Peer, Jay und Thomas spielen „Tarzan“ oder die „Springer“.

Aufgeteilt nach Sternengröße sieht es so aus:
Jay übernimmt die großen blauen Sterne. Thomas die mittleren roten Sterne. Und Peer hat die schwierigste Aufgabe: Er muss die kleinen gelben Sterne zerbrechen. Sonja Zietlow:“ Ihr dürft erst losspringen, wenn wir das Signal geben, damit die Damen aus der Gefahrenzone sind.“

1. Jay beginnt und dirigiert Katy und Indira vom Sprungturm aus. Die beiden Schwimmerinnen bringen den blauen Stern in die gewünschte Position. Dann entfernen sie sich schnell und schwimmen zum Ufer. Jay ist zum Sprung bereit und Sonja Zietlow gibt das Go. Am Lianen-Trapez mit den Armen hängend schwingt er weit über den Dschungelsee und springt im vermeintlich günstigsten Moment ab. Platschend fällt er knapp daneben ins trübe Wasser. Den Stern hat er nicht getroffen.

2. Thomas macht sich am Sprungturm bereit. Trifft der Rekord-Schwimmer den roten Stern? Die Position scheint diesmal zu stimmen und er gibt das Go. Doch auch der ehemalige Schwimm-Star schlägt dicht daneben auf und trifft den Stern nicht. Dirk Bach: „Nicht verkehrt, aber leider nicht getroffen.“

3. Nun ist Peer an der Reihe. Der Schauspieler lässt den gelben Stern von den Schwimmerinnen im Wasser positionieren und ist zum Sprung bereit. Schwingend am Trapez fliegt er weit über den See, springt ab und landet zu weit im Wasser. Kein Stern.

4. Jay ist zum zweiten Mal an der Reihe und der blaue Stern wird im Wasser in Position gebracht. Jay springt und landet genau in der Mitte. Treffer, versenkt und den ersten Stern geholt!

5. Nun ist Thomas wieder am Start. Der Schwimm-Star springt, fliegt zu kurz und trifft den roten Stern nicht.

6. Peer wagt seinen zweiten Sprung und lässt ihn im Wasser in Stellung bringen. Elegant schwingt er über den Dschungelsee, springt zielstrebig ab und trifft den gelben Stern an der äußersten Zackenspitze. Doch er rutscht ab und zerbricht ihn nicht. Wieder keinen Stern geholt.

7. Jay hat noch einen Versuch und will den blauen Stern versenken. Der Sänger schwingt durch die Luft und landet laut platschend im Wasser. Aber leider nicht im Ziel.

8. Thomas startet seinen letzten Versuch, den roten Stern zu zerbrechen. Doch er hat kein Glück und landet nur im grünen Wasser.

9. Letzter Sprung und letzte Möglichkeit für Peer, doch noch einen Stern für die Gruppe zu holen. Der gelbe Stern schwimmt im Dschungelsee, der Berliner Schauspieler schwingt durch die Höhen und plumpst neben dem Ziel ins feuchte Element.

Insgesamt haben die Stars nur einen Stern geholt und müssen mit einem mageren Abendessen rechnen. Dennoch lassen sich die Urwaldhelden nicht entmutigen und ziehen singende mit dem Lied „Ein Stern, der deinen Namen trägt“ zurück ins Camp.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.