Dschungelcamp 2011: Keine Liebe zwischen Jay und Indira bei Dschungelprüfung

Jay Khan und Indira Weis durften sich gestern, nach dem, von Sarah Knappik losgelösten Skandal um die Beziehung zwischen den beiden, in einer Dschungelprüfung beweisen. Allein die Wahl zur Prüfung war schon ein kleiner Skandal, denn die Bewohner des Dschungelcamps hatten sich eigentlich für Jay und Thomas Rupprath ausgesprochen. Indira wählte dann allerdings sich selber in die Prüfung und hatte dadurch erneut die Möglichkeit sich zu präsentieren. Natürlich habe ich bei der Prüfung ganz besonders darauf geachtet ob da eine Flamme der Liebe zwischen den beiden züngelt, aber nichts zu sehen. Jay und Indira machen ja selber bereits einen Rückzieher und betrachten sich anscheinend mehr als gute Freunde denn als frisch verliebt.

Zur Dschungelprüfung traten Indira und Jay also gemeinsam an. Bei „Am seidenen Faden“ gilt es, sieben Sterne für die hungrigen Stars zu ergattern. Sechs davon hängen neben einem langen Steg über einer tiefen Schlucht.

Indira Weis und Jay Khan treten zur Prüfung an
Foto: (c) RTL / Stefan Menne

Der Steg gleicht einem Parcours, versehen mit Lücken, Schrägen und dünne Stellen. Hier ist Teamwork gefragt! Mit Seilen gesichert müssen Indira und Jay Seite an Seite zum Ende des Steges gelangen. Dabei verbindet sie eine „magnetische Nabelschnur“. Wenn sich die Beiden zu weit voneinander entfernen, reißt die Schnur und die Prüfung ist vorbei. Beim Überqueren des Steges müssen die Beiden abwechselnd mit Schlägern die Sterne zerschlagen. Den siebten Stern bekommen Indira und Jay, wenn sie am Ende des Steges gemeinsam durch eine Styroporwand in die Tiefe springen. „Ein Mutsprung ins Ungewisse. Dahinter ist nichts!“ erklärt Sonja und ergänzt: „Ihr dürft euch aber nicht zu viel Zeit lassen für die Prüfung, weil einige Sterne von alleine explodieren.“

Hand in Hand gehen Indira und Jay los. Zuerst tippeln sie Schritt für Schritt über eine Wippe. Jay macht die Ansagen dazu: „Ruhig, ruhig. Ein Schritt, noch ein Schritt.“ Jeder zerschlägt seinen ersten Stern. Jetzt müssen die Beiden eine Rampe herunter. Jay: „Wir rutschen nicht, wir schliddern!“ Gesagt, getan. Indira zerschlägt ihren ersten Stern. Dann geht es hoch auf allen Vieren. Jay kann nur schwer den Blick in die Tiefe ertragen: „Oh Gott….ich habe Höhenangst.“ Aber Indira hilft: „Alles gut, alles gut. Guck mich an.“ Die Beiden stehen auf und können die nächsten Sterne zerschlagen. So gelangen sie auch zu Stern fünf, den sie ebenfalls zerschlagen. Doch kurz vor dem Ziel ein Knall: Der sechste Stern explodiert! Aber Jay und Indira verlieren das Ziel nicht aus den Augen: Ohne zu Zaudern zählen die beiden bis Drei und springen laut schreiend durch die Wand in die Tiefe! Sechs Sterne für die Prüfungshelden!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.