Dschungelcamp 2011: Sarah Knappik meistert Bootstour gut

Als gestern verkündet wurde, dass Sarah Knappik mal wieder zur Dschungelprüfung antreten muss, da war in den Gesichtern der anderen Dschungelcamp-Bewohner eine gewisse Panik zu lesen. Der eine oder andere hat sicherlich auch versucht sich sein Essen einzuteilen, denn wenn Sarah Knappik alleine in eine Dschungelprüfung geht, dann gibt es ja auch nichts zu essen. Allerdings hatte sie gestern eine Prüfung auf ihrem Niveau und meisterte diese auch ganz ruhig und souverän. Neun Sterne brachte sie mit ins Camp und wurde dafür auch ein wenig gefeiert, auch wenn die Leistung nicht gewürdigt wurde, weil es schon eine recht leichte Prüfung war.

So verlief die Prüfung für Sarah Knappik: Gutgelaunt steht das Model vor Sonja und Dirk. Bei „Das Boot des Grauens“ muss Sarah innerhalb von zehn Minuten mit einem nach unten offenen Boot durch einen See waten. Fünf Boxen befinden sich in dem See. Der Reihe nach muss sie die Boxen ansteuern, die sich darin befindenden Würgeschlangen (können zwar beißen, sind aber ungiftig) herausnehmen und in ihre Barke laden. In den ersten drei Boxen befinden sich je zwei Schlangen, jede zählt einen Stern. In der vierten Box haust eine größere Schlange (2 Sterne) und in der letzten die größte Schlange, die drei Sterne zählt. So kann Sarah insgesamt 11 Sterne erkämpfen. Jedoch nur „die Schlangen, die du am Ende in deinem Boot bei uns ablieferst, zählen“, erklärt Dirk. Sarahs Boot ist nämlich auch nach oben offen. Die 24-Jährige muss also zusätzlich darauf achten, dass ihr keine bereits gefangene Schlange wieder entwischt. Sarah läutet eine Glocke – das Startzeichen. Los geht’s.

Srah Knappik im Boot des Grauens
Foto: (c) RTL / Stefan Menne

Sie erreicht die erste Box und greift sich vorsichtig eine Python nach der anderen. „So, ihr bleibt da drin.“ Weiter geht es mit Box Nummer zwei und drei. Sarah ist konzentriert und sehr ruhig. So landet eine Schlange nach der anderen in ihrem Boot. Aus Zeitgründen entscheidet sie, nach der dritten Box direkt zur fünften zu gehen. Die große Schlange, drei Sterne wert, will nicht so leicht in ihr Boot, doch Sarah schafft es. Mit sieben Schlangen an Bord erreicht sie das Ufer. Neun Sterne! Sarah ist glücklich und stolz: „Ich freue mich so! Das ist grad so ein tolles Glücksgefühl.“

In bester Laune kehrt sie zu den anderen ins Camp zurück. Für neun Sterne gibt es für die hungrigen Dschungelcamper kulinarische Köstlichkeiten: Ein ganzes Beuteltier (ausgenommen und enthäutet), Kürbis, Spargel, Peperoni, Tofu, Litschis, Nüsse und Kartoffeln. Wohl bekomm’s!