Fernanda Brandao bei „Fort Boyard“ hatte Schnappatmung

Unterföhring (ots) – Atlantiktaufe, Schlangenlabyrinth und roter Glibber, der auf den Kopf fällt – Fernanda Brandao (27, „DSDS“) hat bei „Fort Boyard“ harte Prüfungen zu bestehen. In der nächsten Folge der kabel eins-Erfolgsshow muss die attraktive Brasilianerin in ein Verließ mit unzähligen Schlangen steigen, Kästen an der Decke mit ekliger Füllung von einem wackeligen Holzpferd aus aufschlagen oder sich hoch oben von denen Fort-Mauern in den Atlantik stürzen, um an die begehrten Schlüssel für ihr Team (die Sänger Liza Li und Ayman) zu gelangen. Fernanda über die Atlantik-Challenge „Ich dachte, ich kotz‘ mir das Herz aus.“

Sie erzählt weiter: „Das Problem ist, wenn Du so aufgeregt bist und Schnappatmung hast, dann kannst Du nicht mehr richtig schwimmen. Ich habe Wasser geschluckt und mir sind schreckliche Dinge passiert…“ Ähnlich ergeht es Kontrahentin Sabine Menne („Weibsbilder“), die gemeinsam mit den TV-Kommissaren Bernie Kuhnt und Mischa Filé (beide „Niedrig & Kuhnt“) gegen Fernanda & Co antritt.

Foto: (c) kabel eins / Ralf Juergens

Zu sehen ist die Folge am 25. Januar um 20.15 Uhr bei kabel eins.

Quelle: kabel eins / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.