DSDS 2011: Ardian Bujupi begeistert nicht nur Landsleute

Ardian Bujupi (19) wohnt in Heidelberg, hat seine Wurzeln allerdings im Kosovo. Seine Landsleute sind absolut begeistert von dem talentierten DSDS Kandidaten. Doch auch viele andere sehen ihn schon als heißen Anwärter auf den Titel in diesem Jahr. Seine Interpretation von „Und wenn ein Lied“ war auch absolut herzerweichend. Ich bin gespannt, ob RTL sich mit Geschichten aus dem Kosovo zurückhalten wird oder ob man versucht ihn zum Schnulzensänger mit schlimmer Vergangenheit zu machen. Dies ist doch bei seiner derzeitigen Beliebtheit gar nicht nötig, oder?

Dieter Bohlen konnte seine Begeisterung über Ardian kaum bremsen: „Das ist nicht gut, was Du hier bringst“ – dramatische Pause – „das ist sensationell“, sagte Bohlen über den Auftritt. „Dich könnte man nehmen, mit dir ins Studio fahren und etwas aufnehmen.“ So viel Lob, na hoffentlich bekommt Ardian da keinen Höhenflug.

Ardian Bujupi

Ardian kam übrigens 1992 mit seiner Familie aus dem Kosovo nach Deutschland, das Abitur hat er am Bunsen-Gymnasium gemacht. Derzeit leistet er seinen Zivildienst in der Zentralmensa der Universität im Neuenheimer Feld ab. Natürlich wurde er beurlaubt um sich ganz auf DSDS konzentrieren zu können.

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.