DSDS 2011: Marvin Cybulski frisst das Heimweh!

Heimweh tut auch wirklich weh. Das muss „DSDS“-Kandidat Marvin Cybulski momentan am eigenen Leib feststellen. 7.910 Kilometer von Zuhause und damit von seiner geliebten
Frau Violetta und der Tochter entfernt leidet „Der Große Bär mit der bärigen Stimme“ Höllenqualen. Die Trennung von seinen Lieben setzt dem 29-jährigen so sehr zu, dass er an einem anständigen Auftritt zweifelt! Die Sehnsucht plagt ihn so sehr, dass er sich kaum noch auf etwas konzentrieren kann. Doch Konzentration ist das wichtigste, um Leistung zu bringen und auch Dieter Bohlen zu überzeugen. Marvin zweifelt einfach ganz stark an sich.

In einem Videogespräch mit seiner Frau bricht der große Mann fast zusammen, bricht in Tränen aus und bringt keinen Ton raus. Zu groß waren die Gefühle. Hoffentlich reißt Marvin sich zusammen und kann weiterhin dem Druck standhalten. Er ist einer der aussichtsreichsten Kandidaten auf den Malediven. Der Meinung ist auch Pop-Titan Dieter Bohlen. Und wenn der es sagt, dann stimmts!

Marvin Cybulski (29) aus Hann-Langenhagen Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius