In einer besseren Welt: Trailer, Bilder und Inhalt zum Film

Es ist erneut die dänische Erfolgsregisseurin Susanne Bier, sie gilt bekanntlich seit ihren preisgekrönten und hochkarätig besetzten Familiendramen „Open Hearts – Für immer und ewig“ (2002) und der Oscar-Nominierung für „Nach der Hochzeit“ (2006) als einfühlsame und schonungslos ehrliche Expertin für emotionale und moralische Grenzsituationen. Nun stellt sie mit „In einer besseren Welt“ erneut ihr Fingerspitzengefühl unter Beweis, die unterschiedlichen Facetten im Umgang miteinander zu beleuchten.

Anton (Mikael Persbrandt) und seine Frau Marianne (Trine Dyrholm) Foto: (c) Universum Film

Auf dem Internationalen Film Festival in Rom wurde „In einer besseren Welt“ mit dem Marc’ Aurelio Grand Jury Award und dem Marc’ Aurelio Audience Award als bester Film ausgezeichnet.

Inhalt:

Anton lebt den Spagat zwischen zwei Welten: Mehrere Monate im Jahr rettet er als idealistischer Arzt in einem afrikanischen Flüchtlingscamp Menschenleben. Zuhause, in der Idylle der dänischen Provinz, muss er sich als engagierter Vater und Ehemann den Herausforderungen des Familienalltags stellen. Seine Ehe mit der Ärztin Marianne steht kurz vor dem Aus, als die innige Freundschaft seines Sohns Elias zu seinem einsamen Schulkameraden Christian eine lebensgefährliche Wendung nimmt und Anton vor die Frage stellt: Wie stark sind sein Glaube an die Gerechtigkeit und der Wunsch, seine Haltung zu bewahren?

[media id=123 width=468 height=384]

Als entfremdetes Ehepaar brillieren der schwedische Schauspielstar Mikael Persbrandt und seine dänische Kollegin Trine Dyrholm. In der Rolle von Christians Vater zeigt Ulrich Thomsen sein schauspielerisches Können als verschlossener Witwer.

Kinostart: 17.03.2011

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.