Lady GaGa hat es im Bett am liebsten traditionell

In der amerikanischen Talkshow „60 Minutes“ verriet Pop-Sängerin Lady Gaga einige interessante Details aus ihrem Intimleben. Am verblüffendsten mag es den Fan anmuten das die 24-jährige auf keinen Fall im Bett Lady Gaga genannt werden will! Sie heißt nämlich Stefani Germanotta und will auch so in ihren intimsten Momenten genannt werden. Im Schlafzimmer ist sie ganz Frau und nicht Star. „In Momenten der Leidenschaft will man jemanden nicht Lady Gaga sagen hören. Nein, echt nicht. Da würde ich ausflippen”, sagte sie im Interview.

Nun, ich stelle mir dann gerade folgendes vor: Ein großes Schlafzimmer, mit viel Plüsch und Nietenbesetzten Kissen. Lady auf den Seidenlaken in einem Lackbustier herumräkelnd. Ein Kerl wie ein Gemälde von Botticelli. Er hält sie in seinen starken Armen, schaut ihr leidenschaftlich in die Augen und flüstert dann zärtlich in ihr Ohr: “Oh Lady Gaga, du machst mich ganz wuschig!“

Okay, Licht wieder an, den Kerl rausschmeißen und einen Flanellschlafanzug anziehen und heulend mit einer Packung Schoko-Eis im Bett! Dann doch bitte Stefani! Richtig so.