Samuel Koch: Er kämpft um seine Gesundheit!

Ich mag eigentlich gar nicht an den tragischen Unfall von Samuel Koch zurückdenken, aber wie ich bereits vermutet habe werden wir kurz vor der nächsten Ausgabe von „Wetten, dass …?“ nicht darum herumkommen. Ich habe mich grade wie ein kleines Kind gefreut als ich feststellen konnte, dass nun endlich ein Bericht veröffentlicht wird in dem steht wie es Samuel Koch tatsächlich geht. Samuel Koch ist immer noch halsabwärts gelähmt. Keine gute Nachricht, aber eine Nachricht! Das Magazin „Stern“ hat die Familie seit dem Unfall begleitet und berichtet nun wie es Samuel tasächlich geht!

Samuel Koch lernt gerade wie er seinen Oberarmmuskeln wieder bewegen kann. Samuel ist immer noch in der Klinik in der Schweiz. Samuel soll es immer besser gehen, auch wenn es die eine oder andere schmerzhafte Komplikation gab. Samuel sei ein echter Kämpfer und will mit dem Training gar nicht aufhören um die Gewalt über seinen Körper zurück zu erkämpfen. Eigentlich nicht anders zu erwarten von einem Kämpfer und es verdient unser aller Respekt!

Es ist allerdings lange nicht überstanden, denn allein eine Mahlzeit dauert derzeit eine Stunde, kaum vorstellbar als gesunder Mensch. Samuel muss neu beginnen! Samuel Koch und sein Vater haben lange über den Unfall gesprochen und sind sich einig: „Wir haben es zusammen verbockt. Entweder bist du zu flach abgesprungen oder ich zu schnell gefahren. Oder beides.”

Es klingt nun vielleicht ein wenig sehr sentimental und rührselig, aber als ich gelesen habe, dass Samuel seinem Vater versprochen hat irgendwann wieder selber laufen zu können, mit den einfachen Worten, „lässt sich einrichten“ da stand mir schon eine kleine Träne in den Augen. Die Ärzte sind allerdings noch nicht ganz so optimistisch.

In Gedanken sind immer noch tausende von Menschen bei Samuel Koch und am kommenden Samstag werden sich Millionen an seinen tragischen Unfall erinnern. Er ist noch lange nicht über den Berg und benötigt jede Unterstützung die er bekommen kann.