GNTM 2011: Ekelfrühstück stimmt die Mädels ein!

Eine abgetrennte Hand bekommt man nicht alle Tage zum Frühstück serviert. Für so ein exklusives Frühstück muss man sich bei GNTM bewerben. Heidi Klum hat sich für ein besonderes Shootoing zum Thema Horror für die Mädels entschieden. Grund dafür: Das hatten wir noch nicht! Tief unterhalb der Stadt (London) sollten die Mädels mit Ratten und diversen anderen ekligen Dingen vor der Kamera gut aussehen. Also nichts mit Strand und Sonne, die restlichen 23 Kandidatinnen werden für die Kamera verunstaltet.

Also nicht schön sondern gruselig und sexy zugleich ist das Ziel des Shootings. Die größte Herausforderung für die Mädels werden garantiert die Ratten. Den Anfang machen Marie-Luise und Lisa, angeblich die Mädels mit dem meisten Talent, oder auch nicht. Die beiden haben eh Schwierigkeiten mit ihrem Körper zu spielen, also wird es echt schwer. Im Szenario war angedacht, dass die beiden voller Angst auf der Flucht sind, aber Heidi konnten sie gar nicht überzeugen. Heidi Klum fand die beiden albern aber nicht gut!

GNTM 2011 Shooting

„Bei dem Shooting sollen uns die Mädchen zum Gruseln bringen und dabei schön wie ein Model sein“, fordert Heidi Klum. Als dann aber die Ratten ins Spiel kamen, da war den Mädels echt mulmig. Heidi hat es diesmal wenigstens vorgemacht und bewiesen, dass sie es könnte! Das macht Heidi ja nicht immer!

Im Stil vom Dschungelcamp wurden immer wieder die Ratten präsentiert und tatsächlich konnten sich einige der Mädels nicht mehr kontrollieren als die Ratten auf ihnen krabbelten. Weit weg vom Ziel. Paulina hatte echte Angst! Was Rankin, der Fotograf zu loben hatte hab ich echt nicht verstanden. Alexandra wurde von Heidi in den Himmel gelobt und auch Paulina bekam zumindest von den Männern in der Jury ein Lob!