Kai Pflaume: Ausgeliebt!

Es muss so im Jahre 1999 gewesen sein, als ich einen netten jungen Mann kennen lernte. Er war niedlich, liebevoll und sah gut aus. Ich war glücklich. Bis zu diesem verdammten Abend. Wir kuschelten gerade so schön auf seiner Couch rum, als es ihm plötzlich in den Kopf kam, den Fernseher anzuschalten. Verknallt wie ich war, ließ ich ihn machen. Die Glotze sprang an und ich sah ihn: Kai Pflaume mit seinem verständnisvollen Gesicht, wie er gerade irgendeinen armen Tropf tröstete, weil der auf das schmale Brett gekommen war, seine Verflossene mit Hilfe dieser bescheuerten Sendung wiederzuerlangen. Rosen, Herzballons und flackernde Teelichter haben da leider auch nicht geholfen. Die geliebte Ex hatte nämlich schon lange einen Neuen. Ooooh, der Arme! Ich amüsierte mich gerade prächtig über diesen völlig erbärmlichen Seelenstriptease von Thomas L. aus H. als eine Stimme liebevoll in mein Ohr säuselte: “Ach Süße, wenn du wüsstest wie sehr ich dich liebe. Was würdest du sagen, wenn ich dir jetzt erzähle, dass ich auch schon da angerufen habe? Ich will, dass alle Welt weiß, wie toll du bist!“

Nach einigen Schrecksekunden, die ich in völliger Erstarrung verbrachte, fiel mir schlagartig ein, dass ich an diesem Abend noch unbedingt Wäsche waschen musste. Wortreich verabschiedete ich mich von dem Süßen. Zuhause angekommen rief ich ihn an und erklärte die Beziehung für beendet. In den nächsten Tagen mied ich das Telefon und öffentliche Plätze. Meine Freundin hatte mir nämlich ein noch viel schlimmeres Szenario ausgemalt: “Und was ist, wenn er nun erst recht zur Pflaume geht, um dich zurückzubekommen?“ In meinen schlimmsten Albträumen sah ich Kai auf meinem Arbeitsplatz auf mich zukommen und in diesen komischen Van oder Bus verschleppen, wo ich mir dann ein tränenreiches Video von Sören aus I. anschaue. Dann sage ich mit fester, aber bedauernder Tonlage, dass es vorbei ist.

Die Pflaume geht dann um die Ecke, wo S. schon mit roten Herzluftballons und niedlichen Teelichtern und einer handgeschriebenen Liebeserklärung wartet und ihm erzählt, dass die M. nicht kommt. Der bricht heulend zusammen und in der nächsten Folge von „Nur die Liebe zählt“ sehen Tausende meine herzlose Aktion und hassen mich. Super!

Von diesem Standpunkt aus gesehen fand ich die Nachricht, dass Kai Pflaume heute seine letzte Folge dieser Show moderiert nicht wirklich schlimm. Aber trotz allem: Viel Glück und Dankeschön, Kai!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.