Selena Gomez: Sollte sie immer noch lügen?

Manchmal kann es ja soo peinlich werden, wenn man beim Lügen erwischt wird. Das musste auch Sängerin Selena Gomez feststellen, als sie gestern in der „Ellen DeGenres-Show“ auftrat. Die Moderatorin zeigte ihr nämlich einen Ausschnitt von ihrem letzten Auftritt in der Show vor ein paar Monaten. Dort behauptete sie, Justin Bieber sei “wie ein kleiner Bruder” für sie. DeGeneres: “Er ist wie ein kleiner Bruder… Was sagst du jetzt dazu?” Selena Gomez wurde knallrot und stammelte: “Ist doch nett so etwas zu sagen, oder?” Doch Ellen ließ nicht locker und bohrte nach. “Er ist nicht wie ein Bruder für dich, oder?” Schließlich schüttelte Gomez den Kopf. Das alles war der 18jährigen unendlich peinlich.

Selena versteckte sich hinter ihren Haaren und entschuldigte sich: „Steck mich jetzt nicht ins Gefängnis!“ Die Moderatorin Nahm es gelassen und vergab Selena. Aber was sollte sie denn vor ein paar Monaten zum Thema Justin sagen? Das sie glücklich zusammen sind und noch mehr Ärger mit dem Management und fanatischen Fans heraufbeschwören oder einfach schwindeln? Ich hätte gelogen. Zu meinem eigenen Schutz und dem meiner Privatsphäre. Denn da sollte keiner drin rumwühlen.

Selena Gomez - 53rd Annual GRAMMY Awards - Arrivals Foto: (c) Andrew Evans / PR Photos