DSDS 2011: Sebastian Wurth erste Fahrstunde und Discofox

Sebastian Wurth hatte in der letzten Woche seine erste Fahrstunde. Etwas früh mit 16 Jahren, aber er durfte sich in Begleitung eines Fahrlehrers zum ersten Mal in seinem Leben hinter das Steuer eines Autos setzten. Mann was hab ich gelacht, denn er hat sich anfangs echt lustig und schlecht angestellt. Immer wieder würgte er das Auto ab, aber auch kein Wunder, woher soll er das so schnell lernen. Natürlich war es ihm schon ein wenig peinlich, denn bei den Dreharbeiten wusste er ja, dass ihm acht Millionen Zuschauer zusehen werden wie schlimm er sich angestellt hat. Ruhm hat halt seinen Preis.

“I Promised Myself” von Nick Kamen, der Lieblingssong meiner Mutter sollte dann sein nächster Titel sein. Er sang ihn echt gut, auch wenn Discofox irgendwie nicht zu ihm passt. Ich war leider nicht so ganz begeistert von ihm, was allerdings eher am Titel als an Sebastian selber gelegen hat. Mal sehen wie sein dritter Titel wird!

Sebastian Wurth erste Fahrstunde

Was sagt die Jury? Patrick Nuo war von dem Song begeistert, keine Ahnung warum. Fernanda Brandao findet, dass Sebastian Wurth immer mutiger und erwachsener wird, kein Wort zum Song. Dieter fand den Anfang super, die Mitte nicht ganz so gut und den Schluss brilliant, aber komplett Hitverdächtig!