Hugh Laurie: Dr. House auf den Pfaden des Blues

Ab dem 29. April sehen wir Dr. House alias Hugh Laurie von einer ganz neuen Seite, die übrigens ganz ohne medizinisches Knowhow und Medikamente auskommt. Hugh Laurie zog sich mit dem Grammy-Gewinner und Blueslegende Joe Henry als Produzent zurück und begann eine Platte zusammenzuschustern. Beide wählten als Ort, um die Hommage an den New Orlens Blus zu komponieren, natürlich selbige Stadt aus. Auf dem Album „Let Them Talk“ finden sich die größten Blues Songs der letzten 100 Jahre, charismatisch von Hugh Laurie dargereicht, Stücke wie „Buena Vista Social Club“ und natürlich „O Brother, Where Art Thou?“ bringen altbekannte Gefühle in ein neues Gesangskleid.

Erscheinen wird das Album bei dem Label Warner Music, wo Hugh Laurie bereits 2010 sein Musikalisches zuhause fand.

Hugh Laurie Pressebild Foto: (c) Warner Music

Ob nun in einer verrauchten Bar in New Orleans oder mit einer guten Zigarre und einem erlesenen Tropfen alleine zuhause, mit Sicherheit ein Album zum Abschweifen und genießen. Also einfach mal gut hinhören, könnte sein, dass auch dein Doc heimlich singt!

Ab 29.4.2011 im Handel!

Hugh Laurie Cover Album Cover: (c) Warner Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.