Laith Al-Deen: Musik aus Liebe!

Laith Al-Deen, sagt über seine Musik das sie nicht überstürzt ist, und auf seinen Erfahrungen beruht, das sei auch einer der Gründe warum er immer auf die kurzfristigen Hype´s der Szene verzichten konnte, denn wahre Coolness kommt ja doch von innen. Nach seinen Anfängen in der Musik Szene Mannheims nutzt er mit 27 die sich ihm bietende Chance auf ein eigenes Album und machte mit seinen Debüt “Ich will nur wissen“ zur Jahrtausendwende die Musik zu seinem Beruf. Doch geht es ihm immer nur um die Musik und nicht um Trends, was er in seien Texten zum Ausdruck bringt, welche Bodenständig und Gehaltvoll sein sollen, wie er selbst sagt.

Wenn ein Album fertig ist zieht es den Mannheimer nach draußen zu seinen Fans, wo er Live spielt und das sogar noch lieber wenn es regnet. „Es entsteht dann eine ganz spezielle Magie zwischen mir und dem Publikum, die Unterscheide verschwimmen dann,“ so Laith. Was das Album Live deutlich zum Ausdruck bringt, mit den Fans auf Augenhöhe stehen. So wie in der Liebe, denn alles was in Laith Al-Deens Leben wichtig ist hat irgendwie mit ihr zu tun. Sie prägt ihn genau wie seine Musik, deutlich an „Die Frage wie“ (2005) und auch „Die Liebe zum Detail“ (2007) zu hören.

Laith Al-Deen

Nach seiner Hochzeit und der damit verbunden „Ruhepause“ zieht er mit seinem Best of Bilanz. Das nach fast einen Jahrzehnt, er sich selbst Reflektiert und auf den Prüfstand stellt zeigt was ihm seine Musik bedeutet. Denn Routine ,bedeutet in diesem Fall sich selbst zu verlieren.

Cover - Single - Sicher sein

„Der letzte Deiner Art“ ist wieder ein pures Al -Deen Werk ,wo er fast alles in seiner Hand behalten hat und nur mit Kiko Masbaum zusammen das Album produziert hat, wie sich zeigt hat sich das gelohnt. Das Moto für das Album, welches Laith selber wählte war „Fehler und Schwächen“. Ungeniert sagt er: „Ich singe nur was ich auch selbst getan habe.“

So hat das Jahr 2011 uns ein neues Werk mit viel Liebe von Laith Al-Deen gebracht.