Ozzie Osbourne: Bald auf der Flucht vor der Steuer?

Das Geld ist knapp in der USA. Auch bei Rocker Ozzie Osbourne klopft der Fiskus an. Und er benutzt dafür schon die geballte Faust. Amerikanische Steuerbehörden ermitteln gegen den ehemaligen Sänger von Black Sabbath und seine Frau, das berichten die englischen Zeitungen „Mirror“ und „Daily Mail“. Offizielle Unterlagen der amerikanischen Steuerbehörde bescheinigen den Osbournes Steuerschulden aus den Jahren 2008 und 2009 in Höhe von ca. 1,8 Millionen Dollar. Die Immobilien der Familie wurden mit dem sogenannten Pfandrecht belegt. Das bedeutet, wenn das Haus verkauft wird, muss zuerst die Steuerschuld vom Erlös bezahlt werden.

Allerdings besitzt der Clan insgesamt 7 Immobilien in Millionenhöhe. Daher wird es wohl nicht so schlimm sein, oder? Laut den Zeitungen schämen sich Ozzie und Ehefrau Sharon fürchterlich. “Man kann sich auf niemanden außer sich selbst verlassen. Man muss ein genaues Auge auf seine Geschäfte haben. Mein Fehler…Lektion gelernt.“ Aber das Shoppen ist eine große Leidenschaft von Ozzies Ehefrau und die Schönheitsoperationen kosten ja auch.

Ozzy Osbourne Performs Live In Concert in London Foto: (c) Solarpix / PR Photos

Doch etwas sollte hier auch erwähnt werden: Die extreme Großzügigkeit der Osbournes. Sharon spendete eine Diamanthalskette im Wert von 100.000 Pfund für die Opfer des Tsunamis 2004 in Südostasien und Ozzy soll ein goldenes Kreuz im Wert von 3000 Pfund einem Bettler gegeben haben, der ihn um Kleingeld bat. Übrigens hat auch Töchterchen Kelly auch 21.000 Dollar Steuerschulden aus 2009…..