Bad Teacher: Cameron Diaz und Justin Timberlake mal lustig!

Mal wieder eine Highschool-Komödie? Oh nein. Alles, nur das nicht. Unter der Regie von Jake Kasdan („Walk Hard – Die Dewey Cox Story“, „Californication“) zeigen sich Cameron Diaz und Justin Timberlake in den Hauptrollen des Lehrkörpers und warten mit Charme und großem, oftmals eindeutig zweideutigem Wortwitz grandios auf. Lacher garantiert. Kinostart: 23. Juni 2011

Inhalt:

Nicht für die Schule, für das Leben lernen wir. Denkt sich auch die eher atypische Lehrerin Elizabeth (Cameron Diaz), die von ihrem reichen Gönner plötzlich fallengelassen wird und ihre Arbeit in einer 7. Klasse nur als Überbrückung eines finanziellen Engpasses betrachtet.

CAMERON DIAZ ("Elizabeth Halsey") und JUSTIN TIMBERLAKE ("Scott Delacorte") in der Komödie BAD TEACHER. Foto: (c) Sony Pictures

Ihre giftige Zunge, der Drogenkonsum auf dem Schulparkplatz und ihr Schnarchen während des Unterrichts weisen sie für den Lehrposten wohl als ungeeignet aus. Doch dann betritt ein junger Vertretungslehrer (Justin Timberlake) die Bühne, attraktiv und vermögend zugleich, der bei Elizabeth sofort alle „Haben-wollen“-Sirenen los tritt. Sie legt sich ins Zeug. Doch schnell rückt noch eine andere Kollegin in den Blick des neuen Lehrers, Amy (Lucy Punch), die scheinbar durch „größere“ Argumente bestechen kann. So wird Elizabeth schnell klar, dass sie nur durch eine „Vergrößerung“ ihrer Argumente zum Zuge kommen kann.

[media id=143 width=468 height=384]

Doch diese Wünsche sind mit dem Gehalt einer Lehrerin schwer realisierbar. Also, was tun? Mit viel Kreativität geht Elizabeth ihre Wünsche an, egal auf wessen Kosten und muss gleichzeitig die hartnäckigen Avancen des sarkastischen und überaus respektlosen Sportlehrers (Jason Segel) abwehren.

Kinostart: 23.06.2011