Charlie Sheen: Wahnsinn ist und hat Methode!

Mal wieder neues aus Lala-Land, auch bekannt als die Gedankenwelt des Charlie Sheen. Da nun ja definitiv feststeht, dass weder Warner noch Sheens ehemaliger Produzent Chuck Lorre noch Interesse an seiner Rückkehr zu „Two and a Half Man“ haben, hat Charlie mal darüber nachgedacht, wie denn nun sein Abgang aus der Serie laufen soll. So bei einer Portion Koks und mit einem schönen Glas Whisky hatte er eine wunderschöne Idee: Alan Harper (John Cryer) findet eines Morgens seinen Bruder Charlie (Sheen) erhängt im Badezimmer. Inklusive der kleinen Notiz, wie ihn „Chuck nun sehen (finden / mögen)“ würde. Super Idee! Der Charlie ist ein echter Poet! Er stieß auch die fürchterliche Drohung aus, mit seiner Grusel-Tour in Europa aufzutreten!

Doch zuvor plant Charlie Sheen noch einen anderen Titel für die Show, denn so ganz hatte dieser Titel eh nie zu den Auftritten von Charlie Sheen gepasst. Stimmt, „Onkel Charlies Reise durch das Märchenland“ wäre viel passender! Einfach Trollstark, der Mann!

Charlie Sheen: Wahnsinn ist und hat Methode! - Promi Klatsch und Tratsch

Foto: (c) John Witt / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.