Maite Kelly sieht sich als "Symbolfigur aller Unterschätzten"

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Sängerin Maite Kelly sieht ihre Teilnahme am RTL-Tanzwettbewerb „Let’s Dance“ als mögliches Sprungbrett in eine zweite Karriere. „Es ist eine größere Chance, als es die Kelly Family war“, so die 31-Jährige im Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“. Gemeinsam mit ihren acht Geschwistern war Kelly jahrelang durch Europa getourt.

Über ihre Zeit mit der Kelly Familie sagt sie im „Spiegel“: „Für das, was wir damals gemacht haben, muss ich mich nicht schämen, und einen Schaden haben wir alle nicht davongetragen. Heute, so berichtet die Künstlerin, würden manchmal Menschen auf sie zukommen und sagen: „Die Kellys fanden wir zum Kotzen. Aber dich finden wir cool.“ Einen Grund für ihren Erfolg sieht Kelly in ihrer fülligen Figur: „Vielleicht bin ich eine Symbolfigur für alle Unterschätzten.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.