Ralph Siegel will sich nicht mit Stefan Raab vergleichen

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Der Komponist und Gewinner des Eurovision Song Contest von 1982, Ralph Siegel, sieht sich nicht als Gegenspieler von Stefan Raab. „Wann immer Stefan angetreten ist, hatten alle anderen keine Chance“, sagte der 65-Jährige der „Rheinischen Post“ (Montagausgabe). Für den Rest der Künstler hätte sich das Thema dann erledigt, sie wären sich wie Statisten vorgekommen.

Siegel gewann mit dem Lied „Ein bisschen Frieden“, gesungen von Nicole, den Grand Prix 1982 in Harrogate. Dass Lena ihren Sieg in diesem Jahr wiederholen kann, bezweifelt Siegel. Er selbst würde gerne noch einmal am ESC teilnehmen, „wenn es eine öffentlich faire Ausschreibung gibt“. Der Eurovision Song Contest findet vom 10. bis 14. Mai in der Düsseldorfer Arena statt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.