Rosamunde Pilcher: Teil 3 und 4 von „Vier Frauen“ werden abgedreht

Um die ersten beiden Teile der Rosamunde Pilcher Verfilmung „Vier Frauen“, basierend auf ihrem Roman „This September“, zu sehen, zog es knapp 5 Millionen Zuschauer am Ostersonntag vor die Fernseher. Die Dreharbeiten für die Teile 3 und 4 werden am 01. Juli beginnen – ein endgültiger Sendetermin steht leider noch nicht fest. Unter der Regie von Giles Foster, der bereits den erfolgreichen ersten Rosamunde Pilcher-Vierteiler „Vier Jahreszeiten“ inszenierte, wird nun 23 Jahre später an das Schicksal der alt eingesessenen und wohlhabenden schottischen Familie Aird angeknüpft. Gedreht wird wieder vor atemberaubender Kulisse in Schottland in der Nähe von Edinburgh, sowie in London und Oxfordshire.

Die Besetzung ist hochkarätig und vielversprechend: In den Hauptrollen zeigen sich Eleonore Weisgerber als Virginia Aird und Charles Dance als ihr Ehemann Edmund Aird neben Esther Schweins, Susanna Simon und Rebecca Night als ihre Töchter vor der Kamera. In weiteren Rollen sind Suzan Anbeh, Johannes Zirner, Gunther Gillian, Christoph von Friedl, Liam Evans-Ford, Adrian Lukis, Harriet Walter, Anthony Higgins und andere zu sehen.

Inhalt:

Nach ihrem Aufenthalt in den USA kehrt Laura Aird (Rebecca Night) nach Hause zurück und muss feststellen, dass in ihrer Abwesenheit Großmutter Violet verstorben ist. Die größte Krise bricht jedoch erst mit der Testamentseröffnung über die schottische Familie herein: Violetts Firmenanteile an der von ihrem Sohn Edmund (Charles Dance) gegründeten Firma „Sanford Aird Cubben“ vermacht die eigensinnige Lady einer bisher unbekannten Olivia Thorpe (Esther Schweins).

Edmund ist entsetzt und wittert sofort Übernahmeversuche seines skrupellosen Ex-Schwiegersohnes Noel Keeling (Adrian Lukis), der immer noch Geschäftsführer ist. Edmund macht Olivia, eine 39-jährige Tierärztin, ausfindig und verwirrende Familienbanden tun sich auf. Noel glaubt hingegen an eine günstige Gelegenheit und versucht Olivia auf seine Seite zu ziehen. Doch dann wird bekannt, dass Olivia nicht irgendeine zufällige Erbin ist, sondern Edmunds leibliche Tochter, die aus seiner Affäre mit der verstorbenen Pandora Balmerino stammt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.