Schmuh bei „Wetten, dass …?“ Neuer Wettskandal!

Was war denn da los? Waren die Wettkönige etwa gar keine? Alles nur geschummelt? Diese Frage scheint heute morgen die halbe Nation zu beschäftigen. Die Wette lief folgendermaßen ab: Malte hört ein Musikstück über Kopfhörer und zuckt mit seinen hervorstehenden Schulterblättern im Takt. Seine Freundin sollt schließlich anhand der Bewegung das Lied erraten. Von fünf Liedern muss sie vier richtig nennen, um die Wette zu gewinnen. Beim Lena Meyer-Landruts Grand-Prix-Song „Taken By A Stranger“ weiß Julia nicht mehr weiter und auch bei „Pretty Woman“ kennt sie die Antwort nicht. Während sie weiter nachdenkt, räuspert sich ihr Freund plötzlich und bewegt schließlich seine Lippen. Auch das Wort „Pretty“ ist zu hören gewesen.

Julia gibt an, weiterhin ratlos zu sein. Malte zuckt ihr schließlich noch einmal den Song vor und dann nennt sie den richtigen Titel von Roy Orbison. Das Puplikum sah das allerdings nicht so dramatisch und kürte die beiden zu den Wettkönigen. Moderator Thomas Gottschalk sagte zu „Bild“: „Natürlich schreite ich ein, wenn ich merke, dass ein Kandidat schummelt. Der Einzige, der helfen darf, bin ich. Bei meiner Showmaster-Ehre: Ich habe nix gemerkt oder gehört!“ Das ZDF sah bislang keinen Grund zu handeln. Schade für Thomas Gottschalk, dass in seiner letzten regulären Sendung solche Betrugsvorwürfe aufkommen. Jetzt ist schnelles Handeln und zumindest eine Stellungnahme wichtig. Totschweigen ist wirklich armselig!

Malte Poppinga, Thomas Gottschalk Foto: (c) ZDF und Max Kohr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.