"Spiegel": ProSieben-Star Opdenhövel als "Sportschau"-Moderator im Gespräch

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die ARD hat womöglich einen Nachfolger für Monica Lierhaus gefunden: ProSieben-Moderator Matthias Opdenhövel, 40, könnte künftig das Team der „Sportschau“ vervollständigen. Das berichtet der „Spiegel“. Gespräche seien bereits geführt worden, heißt es aus ARD-Kreisen.

Opdenhövel wurde bekannt durch die ProSieben-Show „Schlag den Raab“. Als Sportmoderator agiert der ehemalige Stadionsprecher von Borussia Mönchengladbach für den Telekom-Sender Liga Total. Die Personalie Opdenhövel soll in der ARD nicht unumstritten sein. Wie es heißt, habe es auch Stimmen gegeben, die sich in der Nachfolge von Monica Lierhaus eine Frau gewünscht hätten. Die ARD hatte den Platz in der „Sportschau“ freigehalten, nachdem Lierhaus sich vor zwei Jahren einer Gehirnoperation unterzogen hatte, nach der sie monatelang im Koma lag. Im Februar wurde bekannt, dass sie die Sendung wohl nicht mehr moderieren werde. Opdenhövels Engagement könnte Senderkreisen zufolge auch die Moderation von Unterhaltungsshows umfassen; als wahrscheinlich gilt, dass die ARD ihren Neuzugang exklusiv an sich binden möchte. Das Management des Moderators will sich zu einem möglichen Wechsel nicht äußern. Aus der Programmdirektion des Ersten heißt es, man wisse von nichts.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.