„Für immer Frühling“ mit Simone Thomalla

Krankenschwester Katja Baumann (Simone Thomalla) kümmert sich um die Familie und den Bauernhof der alleinstehenden Krebspatientin Inge Lechner (Sabine Oberhorner), damit diese ihre überlebenswichtige Therapie antreten kann. Die mitfühlende Krankenschwester wirft sogar ihre Urlaubsplände über den Haufen, um auf dem oberbayerischen Birkenhof nach dem Rechten zu sehen, da Inges Kinder mit der zuvor eingesetzten Dorfhelferin Britta (Michaela May) nicht klar kommen.

Frohen Mutes packt die Frau aus der Stadt auf dem Hof am Schliersee auf ihre Art die Sache an und stellt sich den für sie völlig neuen landwirtschaftlichen Herausforderungen. Die Kinder, insbesondere der kleine Tim (Jonas Holdenrieder) haben Katja schon bald in ihr Herz geschlossen und auch Tierarzt Dr. Mark Weber (Marco Girnth) findet schnell Gefallen an ihr. Je länger die Krankenschwester auf dem Hof weilt, desto klarer wird die schwierige Situation von Inge – der Hof steht kurz vor dem Ruin, ihre Schwiegermutter Therese (Irm Hermann) will von ihren Enkeln nichts wissen und im Dorf gibt’s dazu noch negatives Gerede über die alleinstehende Mutter. Nun versucht Katja auf ihre Art alles wieder ins Reine zu bringen.

Katja Baumann (Simone Thomalla) erklärt dem kleinen Tim (Jonas Holdenrieder), dass auch dreiblättrige Kleeblätter Glück bringen. Foto: (c) ZDF und benold film

In weiteren Rollen sind Götz Schubert und Leslie-Vanessa Lill zu sehen. Regisseur ist Michael Karen, Drehbuchautorin ist Natalie Scharf.

Eine nette kleine Komödie, mehr wahrscheinlich auch nicht.

Das ZDF zeigt den Sonntagsfilm „Für immer Frühling“ am Sonntag, den 19. Juni 2011 um 20.15 Uhr.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.