Helge Schneider: Er ist am Rande des Burn-out?

Irgendwann schaltet der Körper ab. Wenn alles zuviel wird, kommt es zum Zusammenbruch. Gerade sogenannte „Workaholics“ trifft es immer wieder. Nun auch anscheinend den Sänger Schriftsteller, Film- und Theaterregisseur, Schauspieler und begnadeter Multi-Instrumentalist Entertainer Helge Schneider. Es war wohl alles ein wenig zu viel des Guten: Lesungen, Fernsehauftritte, Jazzkonzerte, Filme, lange Tourneen und sein Familienleben mit den sechs Kindern im Alter von einem bis 30 Jahren. In den vergangenen Monaten musste er schon mehrer Konzerte abbrechen, da er unter Atemnot und Erschöpfungszuständen leidet. Nun mimt der Entertainer erst mal eine Auszeit bis August.

Helges Manager gab folgendes bekannt: „Helge ist urlaubsreif. Er wird gründlich untersucht, und der Arzt bestimmt, wie lange er pausieren wird.“ Auf die Frage nach einem möglichen Burn-out antwortete er: „Ich glaube eigentlich nicht, dass es das ist. Aber so eine Tournee ist sehr anstrengend: Jeden Tag ist man in einer anderen Stadt, einem anderen Saal und dauernd mit unheimlich vielen Leuten zusammen. Man kommt nie zur Ruhe. Aber nach Jahren brauchen Körper und Geist mal Ruhe.“

Also erst einmal Relaxen und dann sehen wie es weitergeht. Eine kluge Strategie. Wir wollen ja noch lange was vom Helge haben!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.