Robert Pattinson: Der große Gewinner war Taylor Lautner!

Wie auch schon im letzten Jahr standen die „MTV Movie Awards“ wieder mal ganz im Zeichen der „Twilight“-Reihe. Und der absolute Superstar war auch wie erwartet natürlich Robert Pattinson! Und der leistete sich ein ganz besonderes Highlight auf der Verleihung! Aber der Reihe nach: Zum dritten Mal wurde ein Teil der „Twilight“-Reihe zum Besten Film gewählt.dieses Mal „Eclipse: Bis(s) zum Abendrot“. Auch in den anderen Kategorien wurde hemmungslos abgeräumt:

5 Trophäen konnte das Team der erfolgreichen Reihe mitnehmen. „Beste Darstellerin“(Kristen Stewart), „Bester Darsteller“(Robert Pattinson), „Bester Kampf“ (Pattinson , Bryce Dallas Howard, Xavier Samuel) und – wie erwartet – „Bester Kuss“ (Pattinson, Stewart). Und dann drehte Robert so richtig auf! Er rannte ins Puplikum und drückte seinem Kollegen Taylor Lautner, der ja auch für den besten Kuss nominiert war, einen dicken Schmatzer auf! Das muss dann wohl der freudige Überschwang gewesen sein. Taylor nahm es sportlich und lachte und war sich sicherlich nicht bewusst, dass er in den Augen vieler Frauen gerade zum Sieger des Abends wurde.

Über einen Gewinner habe ich mich überigens ganz besonders gefreut. „Draco Malfoy“-Darsteller Tom Felton überzeugte in der Kategorie „Bester Bösewicht“. Das war aber auch der einzige Preis für die „Harry Potter“ Reihe, obwohl es sechs Nominierungen gab. Sehr schade. Aber gegen „Twilight“ hat momentan fast niemand eine Chance. Leider.

Taylor Lautner - 2011 MTV Movie Awards Foto: (c) Andrew Evans / PR Photos