Und weg bist du: Emma Schweiger tritt dem Tod entgegen

In der neuen Fernsehproduktion von SAT.1 „Und weg bist du“ spielt die 8jährige Tochter von Til Schweiger, Emma, ihre erste Hauptrolle ganz ohne Papa. Drehstart ist der 28.Juni 2011 in Köln. Die Bestzung klingt vielversprechend: Neben Emma Schweiger sind in den Hauptrollen Annette Frier und Christoph Maria Herbst zu sehen. Daneben spielen noch Fahri Yardim, Ohann von Bülow, Ruth Maria Kubitschek und – in einem Cameo-Auftritt – Uwe Ochsenknecht.

Zum Inhalt: Jeder Mensch steht auf seiner Liste, denn jeder Mensch hat seine Zeit abzutreten. Als nächstes möchte der Tod (Christoph Maria Herbst) sich die lebenslustige Ehefrau und Mutter einer Tochter Jela (Annette Frier) holen. Doch die hält gar nichts von der Idee jetzt zu sterben, denn schließlich wird ihre Tochter Lucy (Emma Schweiger) in sechs Wochen erst zehn und das soll groß gefeiert werden. Das imponiert dem Tod – und er zögert einen winzigen Augenblick. Diesen kurzen Moment nutzt Jela und schlägt dem Tod ein Schnippchen. Sie flieht. Doch wie soll’s weitergehen, dem Tod entkommen?

Mit dem Tod an den Fersen wird Jelas Leben völlig durcheinander gewirbelt. Es gibt doch noch so viel zu erleben, also warum will der Tod gerade sie holen? Warum nimmt er nicht die alte Nachbarin Frau Griek (Ruth Maria Kubitschek) mit, sie hat ihr ganzes Leben schon hinter sich und wartet geradezu auf den Tod. Aber so einfach ist es leider nicht …