Drehstart zum 56. Lena-Odenthal-Tatort mit Ulrike Folkerts

Tief im Pfälzer Wald wo sonst nur die Wildschweine Hausen begannen die Dreharbeiten zum Tatort „Der Wald steht still und schweiget“ unter der Regie von Ed Herzog. Zur Geschichte dürfen wir auch schon etwas sagen, diese wird nach dem Drehbuch von Dorothee Schön wie folgt aussehen. Am Fuß einen Felsens im Pfälzer Wald wird eine Leiche gefunden. Lena Odenthal soll der Sache nachgehen, doch bevor sie die Leiche überhaupt findet wird sie niedergeschlagen. Als sie wieder zu sich kommt, befindet sie sich in der Gewalt von fünf jugendlichen Straftätern, die sie Ihrer Pistole beraubt haben. Gefesselt und auf sich allein gestellt versucht sie einen Ausweg zu finden, ihren Entführern zu entkommen. Dabei erfährt sie das die Fünf auf der Flucht sind und bei dem Toten handelt es sich um den Erzieher der die Resozialisierungsmaßnahme betreuen sollte.

Mehr wollen wir an dieser stelle nicht verraten, aber die Besetzung, mit Ulrike Folkerts ,Andreas Hoppe, Peter Espeloer, Frederick Lau, Edin Hasanovic, Adrian Saidi, Thomas Lemarquis sowie Theo Trebs verspricht es wieder einmal spannend zu werden.

Ausgestrahlt wird der Tatort nächstes Jahr, also 2012!

Ulrike Folkerts Foto: (c) SWR / Johann Sebastian Hänel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.