DSDS 2012: Doch keine Chance für ü30 Kandidaten?

Auch 2012 wird es wieder einen neue Staffel „Deutschland sucht den Superstar“ geben. Dieter Bohlen hatte schon zum Ende der letzten Staffel einige grandiose Änderungen für die neue Staffel präsentiert. Nicht nur, dass die Kandidaten das DSDS 2012 Publikum, eine tolle Reise und eine ganze Menge Medienerfahrung erwartet, auch das Alter und die Siegprämie sollten sich ändern. Die gute Nachricht! Der Sieger von DSDS 2012 bekommt garantiert eine halbe Million Euro und einen Plattenvertrag mit Universal Music. Die eher schlechtere Nachricht! Kandidaten über 30 Jahre haben zumindest in der schriftlichen Bewerbung weiterhin schlechte Karten.

RTL gibt in der Pressemitteilung zum Bewerbungsstart bekannt: Gesangstalente zwischen 16 und 30 Jahren (Stichtag: 1.1.2012) aus Deutschland, der Schweiz und Österreich können sich ab sofort bewerben. Den Castingbogen gibt’s bei www.RTL.de oder telefonisch unter 01379 – 70 70 20 (0,50 €/Min, Anruf dt. Festnetz). Einsendeschluss ist der 15. August 2011.

Natürlich hat uns diese Nachricht verunsichert, denn war es nicht Dieter Bohlen persönlich der gesagt hat, dass nun auch die älteren Bewerber eine Chance hätten? Ja, die Chance besteht auch tatsächlich, zumindest laut Anke Eikmeyer, Pressesprecherin von RTL. Im Gespräch mit LooMee TV betonte sie, dass es neben den schriftlichen Bewerbungen auch offene Castings geben wird, bei denen auch ü30 Kandidaten, wie versprochen, eine Chance haben werden.

Pietro Lombardi ist der "Superstar 2011"
Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Die letzte Staffel sahen durchschnittlich 6,38 Millionen Zuschauer. Bei den jungen Fans erreichte die Erfolgsshow im Schnitt hervorragende 32,4 Prozent Marktanteil. Damit war die achte Staffel nach der ersten Staffel und siebten Staffel die erfolgreichste in der Geschichte von DSDS.

Anfang 2012 geht „Deutschland sucht den Superstar“ mit einigen weiteren Neuerungen bei RTL in die neunte Runde.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.