Filmkritik: „Tucker & Dale vs Evil“ – Hoher Spaßfaktor!

Ich habe mir diesen Film unter Vorbehalt angeschaut. Splatter-Komödien sind selten lustig, wie man an „Severance“ oder „Tanz der Teufel 2“ sehen kann. Allerdings kann ich mich noch heute über „Shaun of the Dead“ beömmeln. Und das habe ich auch bei diesem Film. Es war herrlich! Tucker und Dale sind so herzerfrischend naiv und freundlich. Dagegen die psychopatischen College-Kids mit ihren Horrorfilm-Phantasien, die sich alle der Reihe nach, einfach nur durch eigene Doofheit selber entleiben. Dale und Tucker werden immer verzweifelter: „Das hier ist ein verdammtes Selbstmordkommando! Die sind alle nur hier in den Wald gekommen, um sich umzubringen!“

Jeder Horror- und Splatter-Film wird hier parodiert. Elememte von „Texas Chainsaw Massacre“ oder „Freitag der 13.“ bis hin zu „The Hills have Eyes“ kann man hier erkennen, die allesamt aufs Korn genommen werden. Es wird sehr kreativ gestorben und das Lachen bleibt dann doch schon mal im Hals stecken, wenn sich ein Teenager blöderweise in einen Hächsler stürzt. Aber am Ende erkennen wir, dass die eigentlichen Monster Poloshirts von Ralph Lauren tragen und nicht Latzhosen und Baseballcaps. Toller Film mit hohem Spaßfaktor!!

Szene aus Tucker & Dale Foto: (c) Universum

Inhalt:
Eine Gruppe College-Teenies lässt es sich im Sommerurlaub mit heftigem Drogenkonsum und Nacktbaden so richtig gut gehen. Wenn da nur nicht di die Begegnung mit zwei vermeindlich psychopathischen Rednecks irgendwo im tiefen Wald wäre! Nur dass die Rednecks, Tucker (Alan Tudyk) und Dale (Tyler Labine), im Grunde freundlich, friedfertig und hilfsbereit sind, was die hysterischen und offensichtlich horrorfilmerfahrenen Jugendlichen jedoch konsequent fehldeuten. Tucker und Dale wissen jedenfalls nicht, wie ihnen geschieht, als die Großstadtkids beginnen, sich bei der versuchten Selbstverteidigung gegen die Psychokiller durch immer absurdere Unfälle reihenweise selbst um die Ecke zu bringen. Dann sind auf einmal die beiden Freund im Visier von einem richtigen Psycho. Und zu allem Unglück verliebt sich Dale auch noch unsterblich in eines der College-Girls…..

Regie: Eli Craig
Darsteller: Tyler Labine, Alan Tudyk, Katrina Bowden, Jesse Moss, Philip Granger, Brandon Jay McLaren, Christie Laing, Chelan Simmons, Travis Nelson, Alex Arsenault, Adam Beauchesne
Altersfreigabe: ab 16 Jahren

Verkauf ab: 22.07.2011

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.