Robert Pattinson: „Harry Potter war körperlich sehr anstrengend“

Robert Pattinson hat seinen Durchbruch als Schauspieler in erster Linie „Harry Potter“ zu verdanken. jetzt wo der letzte Teil von „Harry Potter“ in die Kinos kommt erinnert sich auch Robert Pattinson wieder an die Rolle die sein Leben nachhaltig verändert hat. „Die Rolle war körperlich sehr anstrengend. Die Besen waren groß und wurden per Hydraulik gesteuert. Ich wurde von diversen Dingen am Körper getroffen und mit dicken Seilen hin und her geschleudert. Dan (Daniel Radfcliffe) und ich rannten umher und boxten uns,“ erzählt Pattinson im Interview mit „Sheknows.com“.

Robert Pattinson war damals zwar erst 17 Jahre alt, aber nach eigener Aussage hat er schon damals gut verstanden was diese Rolle für seine Karriere bedeuten kann. Seine Rolle als Cedric Diggory war zwar keine Hauptrolle und obendrein wurde er in dem Film auch noch getötet, aber sie war ein erster Schritt.

Seit „Twilight“ kann man sich Hollywood kaum noch ohne Pattinson vorstellen und mit „Remember me“ und „Wasser für die Elefanten“ hat er gezeigt, dass er auch anspruchsvolleren Rollen gewachsen ist. Weiter so!

Robert Pattinson: "Harry Potter war körperlich sehr anstrengend" - Promi Klatsch und Tratsch Foto: (c) Chris Hatcher / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*