ZDF Zoom: Kind tritt in Bärenfalle

Kind tritt in eine Bärenfalle! Was sich anhört wie eine heftige Schlagzeile ganz weit weg von uns, ist näher wie man meint! Sogenannte Totschlag-Fallen dürfen in Deutschland legal eingesetzt werden, eigentlich zur Fuchs, Marder oder Waschbärjagd gedacht, finden sie oft andere Opfer, darunter Haustiere aber auch Menschen. So auch bei Familie Weber, Hund Benno schnuppert am Waldrand entlang und jault auf einmal laut auf – sein Kopf steckt in einer Bärenfalle. Der Hund überlebt schwer verletzt. Für die Kinder der Familie wird das Erlebnis zum Trauma. Den Anblick des gequälten Tieres und sein Wimmern werden sie wohl nie vergessen.

Tierschützer kämpfen seit langem für ein bundesweites Verbot, das aber bislang ohne Erfolg. „ZDFzoom“-Autor Manfred Karremann geht der Frage nach, warum diese gefährlichen Fallen nicht verboten sind. Er muss feststellen, dass jeder solche Fallen ganz einfach kaufen kann. Er trifft außerdem Menschen, die durch solche Fallen verletzt wurden. Schließlich konfrontiert er die Jägerlobby mit der Frage, warum sie sich so massiv gegen ein Verbot der gefährlichen Fallen stellt.

Zu sehen ist das ganze am Mittwoch, den 10.August um 23.25 Uhr im ZDF

Bär in freier Wildbahn Foto: (c) crosathorian cc