12 Stunden OP bei Anna-Maria Zimmermann: Ärzte versuchen Gefühl im linken Arm zu retten

Noch vor sechsTagen stand die ehemalige DSDS-Teilnehmerin Anna-Maria Zimmermann auf der Bühne und rockte vor hunderten Gästen eines Rockfestes. Am Dienstag musste sie sich aber einer Marathon Operation unterziehen. Die Ärzte hatten zuvor gewarnt, das dies eine komplizierte OP sei. Ihren linken Arm kann sie nicht bewegen und er hat keinerlei Funktionen; er ist wie gelähmt, sagte Anna-Maria. Durch den schweren Helikopterabsturz ist ihr Arm gelähmt.

Fans, Freunde, Familie bangten um Anna-Maria Zimmermann am Dienstag, das sie die OP gut übersteht. In dem Universitätskrankenhaus in Aachen wurde Anna-Maria Zimmermann ganze 12 Stunden operiert. Die Operation war wichtig, entweder sie bekommt ein Gefühl in ihrem linken Arm oder dieser bleibt für immer gelähmt.

Kurz nach der OP berichtete die Bild-Zeitung unter Berufung ihres Managers, das sie nach der OP erstmal auf die Intensivstation verlegt wurde, diese aber wieder verlassen konnte. „Ihr geht es den Umständen entsprechend gut“, so der Manager. Nach der Marathon-OP gönnt sich die Schlagersängerin erstmal Ruhe, bevor sie am 17. September wieder auf der Bühne stehen möchte. Die Zeit wird es nun zeigen, ob sie wieder Gefühl in ihrem linken Arm bekommt oder ob dieser für immer gelähmt bleiben wird. LooMee TV wünscht Anna-Maria gute Genesung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.