Anne Will kann Hosenanzüge "nicht mehr sehen"

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die ARD-Moderatorin Anne Will (45) will für ihre neue Sendung ihr bisher klassisch-konservatives Outfit ändern. „Ich kann Hosenanzüge tatsächlich nicht mehr sehen, ich fühle mich darin eingeengt. Deshalb trage ich die schon eine Weile nicht mehr und werde sie auch für den Mittwoch nicht mehr herauskramen.“

Im Interview mit „Bild am Sonntag“ sprach sie auch über den Genuss, am Sonntag nicht mehr arbeiten zu müssen, und über ihre Art zu relaxen. Sie schalte beim regelmäßigen Joggen ab. „Und beim Powersofaliegen. Das ist meine Paradedisziplin, wenn ich auf dem Sofa liege und nichts mache und nichts denke. Dabei finde ich meine Ruhe.“ Ab 31. August 2011 empfängt die bisherige Sonntagstalkerin ihre Gäste am Mittwochabend um 22.45 Uhr. Die Sendung „Anne Will“ widmet sich unter einem Hauptthema einer Persönlichkeit aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, die aufgrund ihrer herausgehobenen Stellung oder ihrer streitbaren Thesen im Interesse der Öffentlichkeit steht, hieß es bei der ARD.

Anne Will kann Hosenanzüge "nicht mehr sehen" - TV
Foto: Anne Will, ARD/Marco Grob, über dts Nachrichtenagentur

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.