Cover my Song: Mo Trip trifft auf Chris Roberts

Der Rapper Mo Trip und Schlagerstar Chris Roberts stellen sich heute Abend einem besonderen Experiment. Sie sollen jeweils einen Song des Anderen covern. Gegensätze deluxe! Chris Roberts führt im Interview gleich drei gute Gründe an bei diesem Experiment mitzumachen und beweist, dass er trotz 11 Millionen verkaufter Platten keine Angst vor Neuem kennt. „1.Der Reiz mich mit einem total anderen Musikstil auseinanderzusetzen! 2. Die teilweise hohe Qualität der textlichen und musikalischen Ausführung dieser Stilrichtung (Rap)! 3.Über meine Musik darauf hinweisen zu können, dass die Kraft des positiven Denkens ein Leben glücklich beeinflussen kann.“ Gut gesprochen alter Mann!

Nein, ganz im Ernst, ich persönlich habe einen hohen Respekt vor Menschen wie Chris Roberts sich solch einem Format zu stellen, denn die Gefahr sich lächerlich zu machen bleibt bestehen. Wie war es für Sie, als Sie das erste Mal auf den Newcomer getroffen sind?

„Bei MoTrip war ich, wie auch schon bei Bushido, den ich mal kennenlernte, erstaunt über deren höfliche, gradlinige, offene Art und das Interesse, dass sie ihrem Gegenüber entgegenbringen. MoTrips Textideen und deren Ausführung haben, auch wenn ich eine ganz andere, positive Einstellung zum Leben und auf die Sicht der Dinge habe, einen besonderen und geschliffenen Stil!“ Mo Trip sah das erste Zusammentreffen, dann doch etwas anders: „Ich dachte, er wäre Howard Carpendale. Die Ähnlichkeit ist meiner Meinung nach verblüffend. Ansonsten war alles in Ordnung, der Chris ist ein netter Kerl.“

Was aus dem Experiment geworden ist sehen wir heute nach „X Factor“ um 22.10 Uhr bei VOX!

Nachwuchs-Rapper "Mo Trip" (l.) trifft auf Schlagerstar Chris Roberts. Um den größten Hit ihres Gegenübers in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, haben beide nur sieben Tage Zeit! Foto: (c) VOX / Bernd-Michael Maurer