Die Alm 2011: Alte Liebe rostet nicht! Zweiter Frühling bei Heesch und Spengemann

„Da kommt extra die Ex vom Spengemann und alles is tutti. So´n Scheiß! Wenn da nich bald ma was passiert, schalt ich nich mehr ein! So wat Blödes, aba!“, kommentierte heute morgen einer meiner Arbeitskollegen „Die Alm“. Verstehen kann ich ihn ja. Gestern schon erwartete die Zuschauer ein herzliches Willkommen an Anna Heesch und heute war es nicht anders. Im Gegenteil, es war ja sooo harmonisch anzusehen, wie Carsten Spengemann und Anna am Melken waren. Dann lag man zusammen auf der Wiese und quatschte über die alten Zeiten. Und dann immer diese kleinen liebevollen Neckereien: Sie nennt ihn dauernd „Mausl” und „mein Schatz“ und findet ihn ja so scharf in seiner Seppel-Uniform: „Ich habe dich noch nie so sexy gesehen wie jetzt!” Blah!

Dann kam wenigstens kurzfristig so etwas wie Spannung auf, als „die Elster“ Spengemann mit Charlotte über den mysteriösen Ring plauderte: „Im ersten Moment habe ich ja auch darüber gelacht. Schließlich war das schon Jahre her. Aber das wurde dann alles total aufgeblasen. Das Verfahren wurde eingestellt. Ich habe mich nicht wirklich verteidigt, das war vielleicht mein Fehler.“ War aber auch nicht so dolle spannend…

Aber sonst herrschte heute nur eitel Sonnenschein bei dem Ex-Ehepaar. Schon ein wenig langweilig, oder. Aber Manni Ludolf lies ja einen Hoffnungsstrahl glänzen: „Es ist irgendwie noch ein Funken da“, diagnostizierte er. Und wenn der Manni das sagt, dann glaube ich das auch!

Anna Heesch zieht auf "Die Alm" Foto: (c) ProSieben / Stefan Menne