Die Alm 2011: Thomas Karaoglan nimmt alles in den Mund! Schneckensaft für Anfänger!

Vor 100 Jahren gab es anscheinend keinen Hustensaft und so half man sich halt mit Hausmittelchen über den Berg. So zum Beispiel mit Schneckensaft gegen Husten! Im Gemeinschaftsraum wird nun vom Checker, Thomas Karaoglan mit Unterstützung der anderen dieses Mittel hergestellt: Man teile Nacktschnecken in der Mitte und vermische das Ganze mit Zucker, dann abdecken und über Nacht stehenlassen. Zur Sicherheit will der aber auch noch den Rest vom Zucker und motzt Charlotte Karlinder, Kathy Kelly und Rolf Scheider an. Die sind entsetzt von Thomas Art. „Ich muss das morgen trinken und ihr denkt nur an euch“, meint der Ruhrgrbietler und denkt da eher nur an sein eigenes Wohlbefinden. Dann schnappt er sich den Rest vom Zucker, stürmt raus und will ihn verschütten. Die anderen seiner Mitbewohner sitzen draußen und können durch gutes Zureden verhindern, das er seine Drohung wahrmacht. Doch die Empörung von Thomas ist groß: „Bisschen Verstand muss man haben. Das ist unverschämt von euch.“ Wird er den ekeligen Saft denn nun noch trinken? Sollte er das tun, gibt es natürlich Belohnungen für die Gruppe.

Frohen Mutes zieht er am Morgen los und wird von den Moderatoren Janine und Daniel schon an einer reichgedeckten Tafel erwartet. Es gibt nicht nur Schneckensaft! Ein ganzes Ekelmenü wurde liebevoll zusammengestellt: Als erstes gibt es „Blutnudeln“. Der Checker haut rein. Schon mal ein Schinken für die Gruppe. Dann Hühnerkrallen. Auch die verputzt Thomas Karaoglan tapfer. Ein Obstkorb gehört ihm. Respekt, der haut alles weg und er trinkt alles aus. Was für ein mutiger Kerl. Hätte ich ihm nicht zugetraut.

Thomas Karaoglan schluckt alles

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.