Matthias Schweighöfer nackt vorm Brandenburger Tor – leider nicht!

Es war ein großes Versprechen, dass Matthias Schweighöfer seinen Fans gemacht hat und beinahe hätte er es auch einlösen müssen. Wir erinnern uns, in einer Videobotschaft an seine Fans sagte er: „Wenn wir das schaffen, am ersten Wochenende 500.000 Zuschauer zu kriegen oder 400.000, dann renne icke im Schlüpper durchs Brandenburger Tor. Das ist ein Ansporn, auch für mich selber natürlich… werden mal sehen.“ Leider waren es dann doch „nur“ 376.000 Besucher und es hat für den Freudentanz am Brandenburger Tor nicht gereicht. War aber verdammt knapp und Matthias Schweighöfer nackt zu sehen also durchaus ein Ansporn.

Matthias Schweighöfers Regiedebüt „What a Man“, der letzten Donnerstag anlief, zog am Wochenende zahlreiche, begeisterte Menschen in die Kinos und sorgte entsprechend für ein bemerkenswertes Startergebnis: Mit insgesamt knapp 376.000 Besuchern am Startwochenende (inklusive Previews) erzielte der Film einen hervorragenden Schnitt von 1077 Besuchern pro Kino. Damit ist „What a Man“ der erfolgreichste Start eines Kinofilms mit Matthias Schweighöfer in der Hauptrolle und schaffte es sogar auf Platz 2 der besten Kinostarts deutscher Filme in diesem Jahr.

Matthias Schweighöfer Foto: (c) Twentieth Century Fox

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.