Sarah Connor und „X Factor“ bekommen starke Konkurrenz

Dieses Jahr wird garantiert kein einfaches Jahr für „X Factor“ mit Sarah Connor, denn die Show muss sich in diesem Jahr gegen verschärfte Konkurrenz behaupten. Im letzten Jahr konnte „X Factor“ mit der Hilfe von RTL gut starten, denn die ersten Sendungen flackerten bei RTL über den Bildschirm. Die restliche Staffel spielte sich dann nur noch bei VOX ab. Die Show ist nunmehr in ganz Deutschland bekannt und soll in diesem Jahr auf eigenen Beinen stehen. Die Termine der Sendungen, immer Dienstags und Sonntags sprechen aber nicht unbedingt für selbstbewusste Programmmacher, denn man meidet die direkte Konkurrenz, was aber dem Format nicht schaden soll.

Wir wollen an dieser Stelle einmal erwähnen, dass es sich bei „X Factor“ mit Sarah Connor um die Castingshow handelt, wo in der letzten Fernsehsaison „echte“ Talente gefunden und gefördert wurden, aber das hat „The Voice of Germany“ auch vor!

Der erste Konkurrent für Sarah Connor, Till Brönner und Das Bo geht Mitte September bei RTL auf Sendung. „Das Supertalent“ mit Dieter Bohlen gilt als Platzhirsch im Fernsehherbst und wird wohl nur schwer zu übertrumpfen sein. Da die Zielgruppen der Sendungen nicht hundertprozentig übereinstimmen ist das aber eigentlich halb so wild, schlimmer wird wohl die Konkurrenz aus dem Hause ProSieben, denn „The Voice of Germany“ hat einen ähnlichem Anspruch in Sachen Qualität und spricht zudem noch die gleiche Zielgruppe an. Mal sehen wer das Rennen macht.

Die X Factor Jury (v.l.): Till Brönner, Sarah Connor und DAS BO. Foto: (c) VOX / Andreas Friese