Britney Spears hätte als Teenager mehr Spaß haben sollen

Los Angeles (dts Nachrichtenagentur) – US-Popsängerin Britney Spears hätte nach eigener Ansicht als Teenagerin mehr Spaß haben sollen. „Ich bin eigentlich immer noch die gleiche Person wie damals, nur hatte ich am Anfang wohl Angst“, sagte die 29-Jährige in einem Interview mit dem britischen Magazin „Glamour“. Aus heutiger Sicht hätte sie die Zeit damals mehr genießen sollen, so Spears weiter.

Erstmals bekannt wurde der Popstar als Moderatorin des Disney Channel, bei dem sie mit Christina Aguilera und Justin Timberlake zusammenarbeitete. Ihr Debütalbum „Baby One More Time“ kam 1999 heraus und stürmte die Charts. Spears verkaufte in weniger als zehn Jahren mehr als 100 Millionen Alben und 84 Millionen Singles.

Britney Spears hätte als Teenager mehr Spaß haben sollen - Promi Klatsch und Tratsch
Foto: Britney Spears, Sony/Roderick Trestrail, über dts Nachrichtenagentur

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*