Cover my Song: Katja Ebstein trifft auf JokA

Katja Ebstein wurde am 9. März 1945 kurz vor der Flucht ihrer Familie nach Berlin in Girlachsdorf bei Breslau geboren. Der deutsche Rapper JokA wurde am 5. September 1985 im Bremen geboren. In einem Bremer Jugendzentrum kam er im Alter von zehn Jahren das erste Mal mit Hip-Hop in Kontakt und begann schnell bei kleineren Auftritten zu freestylen. Sie ist eine der erfolgreichsten Vertreterinnen des Schlager und er quasi das komplette Gegenteil. genau darauf beruht das Konzept von „Cover my Song“. Die erste Folge konnte mich schon nachhaltig beeindrucken, denn die Idee ist Spitze und man lernt die Künstler von einer ganz anderen, neuen Seite kennen.

JokA lernte im Jahr 2000 den Rapper Baba Saad kennen, nahm mit ihm einige Songs auf und begann auch eigene Lieder zu schreiben. Hier begründet sich eigentlich der Erfolg des Rappers. 2005 folgte JokAs erste Solo-Auskopplung „Sturzflug“, die er in Eigenregie aufnahm und als Gratis-Download ins Internet stellte. Auch der Song „Um uns herum“, den JokA ein Jahr später auf Baba Saads Debütalbum „Das Leben ist Saad“ veröffentlichte, sorgte für viel positives Feedback aus der Hip-Hop-Szene. Was wird er bei „Cover my Song“ lernen?

Katja Ebstein ist da eher ein alter Hase im Geschäft. Im Laufe ihrer Karriere veröffentlichte Katja Ebstein mehr als 30 Song-Alben. Bis heute begeistert sie das Publikum mit ihrer vielfältigen Arbeit in den Bereichen Schauspiel, Popmusik, Chanson, Kabarett, Musical und Literatur. Die Ausnahme-Künstlerin erhielt neben zahlreichen Musik- und Fernsehpreisen wie der Goldenen Europa, dem Bravo Otto in Bronze und der Goldenen Stimmgabel im Januar 2008 auch eine Auszeichnung für ihr soziales und künstlerisches Engagement; Bundespräsident Horst Köhler verlieh ihr das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Wir dürfen auf eine neue und spannende Folge von „Cover my Song“ hoffen, heute um 22.10 Uhr bei VOX!

Rapper JokA (l.), Katja Ebstein und Host Dennis Lisk aka Denyo. Foto: (c) VOX / Sony Pictures