Das Supertalent 2011: Gefühle aus Stoff und Luft von Daniel Wurtzel

Daniel Wurtzel lässt Stoffe in der Luft schweben. Klingt jetzt nicht dramatisch, doch der Amerikaner ist sich sicher die Jury und das Publikum begeistern zu können. Auf die Idee ist er gekommen als er eine Feder in der Luft schweben sah. Nun komponiert er aus Musik, Stoff und Luft einmalige Kunstwerke die durch ihre vergängliche Art besonders gut in unserer Erinnerung bleiben. Gerade diese stillen Momente machen meiner Meinung nach einen großen Teil des Erfolges von „Das Supertalent 2011“ aus.

Die Jury, Dieter Bohlen, Sylvie van der Vaart und Motsi Mabuse hatte Daniel Wurtzel genau so schnell in seinen Bann gezogen wie das gesamte Publikum. Ich persönlich habe so etwas noch nie gesehen. Wie er das gemacht hat, wie gefühlvoll und sensibel. Das Publikum hat er von den Sitzen gerissen und wahrscheinlich auch bei den Juroren einen festen Platz im Herzen gefunden.

Motsi Mabuse konnte einfach keine Worte für diesen Auftritt finden, sie stand so kurz vor den Tränen, dass es ihr tatsächlich die Sprache verschlagen hat. Sylvie van der Vaart ist sich nicht sicher ob sich Daniel Wurtzel noch steigern kann. Dreimal JA!

Das Supertalent 2011: Gefühle aus Stoff und Luft von Daniel Wurtzel - TV News Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Alle Infos zu „Das Supertalent“ im Special bei RTL.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.