Desire Capaldo bei „Das Supertalent“ mit Oper direkt ins Finale

Desire Capaldo, schon ihr Name klingt wie eine Arie. Bei „Das Supertalent 2011“ bewies sie erneut was für einen grandiose Stimme sie besitzt. Ihre Karriere bisher allerdings eher eine Tal- als eine Bergfahrt. Höhepunkt in den vergangenen Jahren war ihre Teilnahme an dem Projekt „Divas“ von Andrea Bocelli. An diese Zeit will Desire Capaldo allerdings nur ungern zurückerinnern. Hinter den Kulissen des Hochglanzproduktes soll es heftigst gescheppert haben. Natürlich kann man sich in so einer Gruppe auch nicht unbedingt als Einzelkünstlerin etablieren. Wenn man Desire auf der Bühne gesehen hat, gestern, dann kann man sich kaum vorstellen, dass sie sich an den Streitigkeiten beteiligt hat. Ein Blick auf einen der damaligen Auftritte zeigt allerdings, dass mit den vier Frauen wahrscheinlich tatsächlich nicht unbedingt zu spaßen ist.

Andrea Bocelli wird es nicht mehr kümmern, dass man jetzt so schlecht über sein Projekt spricht und für Desire war es ein Schicksalsschlag der sich bei „Das Supertalent“ ja schon immer gut verkauft hat.

Gesanglich war sie einfach unschlagbar und Dieter Bohlen sieht sie schon im Finale. Sie sieht verdammt gut aus und hat die Herzen des Publikums im Sturm erobert. Motsi Mabuse und Sylvie van der Vaart waren natürlich nicht minder begeistert. Hier aber ein kleiner Clip von Desire aus ihren „schweren Zeiten“!

Desire Capaldo begeistert bei "Das Supertalent 2011" Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Alle Infos zu „Das Supertalent“ im Special bei RTL.de