Die Alm 2011: Tessa Bergmeier will auch im Magen kein Hirn haben!

Einen kleinen Lichtblick gab es dann heute doch noch auf der Alm: Tessa Bergmeier und die Muhprobe. Diese Aufgabe war einfach nur so passend, wie Faust aufs Auge! Da Tessa ja lieber Hustenbonbons isst und Brot verschmäht, dachten die Zuschauer anscheinend, dass es mal Zeit für eine richtige Mahlzeit ist. Tessa Bergmeier sollte ein leckeres 4-Gänge Menü, bestehend aus Blut-Mus, Rindermark, Stierhoden und Schweine-Hirn verspeisen. Vor allen Dingen das Hirn….. Und es kam, wie erwartet: Sie hat voll verkackt, wie mein kleiner Neffe sagen würde. Aber die Kommentare waren mal wieder Tessa-Orginale:

1. Rindermark: “Iih, das ist so ekelhaft! Das würde ich ja nicht mal meinem Hund geben!“ Armer Hund!

2. Hirn: „Ist das ekelhaft! Das ist doch Gehirn, das ist Schweinekopf!“

Genau. Wäre Carsten Spengemanns Haupt vielleicht besser gewesen? Man weiß es nicht. Gekreische und Geschüttel. Fazit: Klassenziel nicht erreicht, setzen. Aber dass die Gute ein so großer Tierfreund ist, nehme ich ihr nach diesem Tag noch weniger ab. Eine Maus hatte angeblich zugebissen, da sie ja auch Käse in ihrem Bett versteckte. Futterneid wird halt bestraft. Aber Tessa rief dann gleich zum totalen Krieg auf, als Carsten im Garten eine Maus entdeckte. Wie eine Wahnsinnige und mit Mord in den Augen stampfte und trampelte das Model herum und wollte nur eins: Tote Maus. Was soll man zu so einer Nummer noch sagen?

tessa bergmeier

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.