GZSZ: Schuldgefühle bringen Philip an den Rand der Verzweiflung?

Schlimmer noch als die eigenen Schuldgefühle ist, wenn man sie dann von Außen auch noch bestätigt bekommt. Man kann sich kaum dagegen wehren, denn man ist eh schon angreifbar und verletzlich. Philip (Jörn Schlönvoigt) lässt sich bei GZSZ von Leon (Daniel Fehlow) einreden, dass er Verena fahrlässig angefahren hat, und versinkt immer tiefer in einem Sumpf aus Schuldgefühlen. Ayla (Sila Sahin) bricht es schier das Herz, Philip so zu sehen. Obwohl sie mitten in den Verlobungsvorbereitungen steckt, kann sie nur an Philip denken. Bei dem hilflosen Versuch, ihn zu trösten, kommen sich die beiden gefährlich nahe. Bahnt sich da was an?

Gerner (Wolfgang Bahro) hat nichts mehr zu verlieren: Seine Familie ist am Ende und die Entführer werden wohl nie zur Rechenschaft gezogen werden. In seinem Drang nach Gerechtigkeit fasst er den Entschluss, dass Murat (Cem Erzincan) so leiden soll, wie Dominik gelitten hat.

Nachdem Dascha (Lena Ehlers) und Tayfun (Tayfun Baydar) endlich einen Interessenten für ihren Laden gefunden haben, schöpfen sie die Hoffnung, Berlin möglichst bald verlassen zu können. Doch dann befürchtet Tayfun, dass Mesut den herausfindet, dass sie Gerner die entscheidenden Informationen über Murat zugespielt haben.

Heute in Folge 4832 um 19.40 Uhr bei RTL!

GZSZ: Schuldgefühle bringen Philip an den Rand der Verzweiflung? - TV
Foto: (c) RTL / Rolf Baumgartner

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.