Sorge: Rihanna’s Vater mit hohem Fieber in Klinik eingeliefert

Große Sorgen um Rihanna’s Vater Ronald Fenty: Nachdem Rihanna aus ihrer Heimat Barbados nach Hause geflogen ist, musste ihr 57-jähriger Vater mit dem „Denguefieber“ ins Krankenhaus eingeliefert werden. Das Fieber wird durch Insekten wie Mücken übertragen und tritt sehr häufig in den tropischen und subtropischen Gebieten auf. Das „Denguefieber“ führt häufig zum Tod. Gegenüber der Zeitung „The Sun“ berichtete Rihannas Vater Fenty: „Es war schrecklich, ich dachte, dass ich sterben würde.“ Durch einen Freund hatte Rihanna von der schweren Erkrankung ihres Vaters erfahren, weil dieser angeblich, keine Zeit mehr hatte seinen Tochter anzurufen. In „The Sun“ erzählte Ronald Fenty weiter: „Ich war zum Glück in dem Krankenhaus, in dem ihre Freundin als Ärztin gearbeitet hat. Sie hat mir ihr Blackberry geliehen, damit ich sie anrufen konnte.“

Die bekannte Sängerin machte sich große Sorgen um ihren Dad, obwohl sie keine leichte Kindheit mit ihm hatte. Inzwischen ist Ronald Fenty wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden und es soll ihm schon wieder etwas besser gehen.

Sorge: Rihanna's Vater mit hohem Fieber in Klinik eingeliefert - Promi Klatsch und Tratsch Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*